Bericht
European Championship 2016

Egmond am See

Niederlande

Auf geht´s zur Europameisterschaft...

Dieses mal sollte die Europameisterschaft das erste mal in Egmond am See (Egmond an Zee) stattfinden.

Da Egmond am See 12 h Autofahrt von uns entfernt ist, beschlossen wir bereits am Donnerstag zu fahren. Dies entpuppte sich als die beste Idee die wir hatten...

Schon nach 2 h meldete der Bus einen Fehler, also fuhr Klausi in Ulm ab um das Auto durchchecken zu lassen. Wir Mädels gingen in der Zwischezeit frühstücken.


2 Stunden später waren wir wieder unterwegs. Die Mechaniker hatten nichts feststellen können, also ab mit uns zurück auf die Autobahn.

Eine Zeitlang kamen wir gut voran, doch ein umgestürzter LKW auf der A3 stoppte uns leider gänzlich. Die nächsten 3 Stunden verbrachten wir mehr oder weniger stehend auf der Autobahn. Der einzig wirklich warme Tag in den letzten Wochen wurde für uns zu einem höllenheissen Tag im Auto.

 

Schlussendlich brauchten 16,5 h Stunden, bis wir dann endlich nachts um halb zwölf im Hotel ankamen.

Am nächsten Morgen nutzten wir erstmal den Tag und genossen  einen tollen Tag am Strand und in Egmond am See, bevor es Abends zum ersten Mal ins Turniergeschehen ging. Christine und Michi waren mit dem Zug gekommen und mussten an der Grenze in Busse einsteigen, da durch das Unwetter Bäume auf die Gleise gefallen waren. Doch sie schafften es noch rechtzeitig in Egmond zu sein, um auch noch ein wenig von der guten Stimmung abzukriegen.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 








 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag Abend ging es entspannt mit Choreographie los, danach trafen wir uns zum Abendessen in einem kleinen Lokal direkt im Ort.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Samstag Vormittag stand ganz im zeichen Turnier. Zuerst traten Conny und Ronny an in Newocmer, direkt danach tanzten Conny, Sonja und Geli ProAm und danach Christine, Klausi und Sonja im Novice.

Sonntag ging es Nachmittag weiter mit Geli und Bernhard im Novice und anschliessend Couple. Sonntag Abend hatten wir es dann geschafft.

Direkt im Anschluss an die Siegerehrung verbrachten wir den Abend im hoteleigenen Pub beim Spiel Deutschland : Slowakei.

 

Die Heimfahrt am Montag gestaltete sich gegenüber der Hinfahrt relativ entspannt, obwohl es auch 12 Stunden Heimfahrt waren.

 

Auf jeden Fall hatten wir ein sehr entspanntes, aber auch spannendes Wochenende. Bis zu nächsten Euro. 

Bayern-Power

Die Turniersportabteilung

der Phoenix Linedancer des SV Raisting e.V.

Unsere
Erfolge

  • Facebook Social Icon

Bayern-power

© 2016 Angelika Wulff

Proudly created with Wix.com

Unser Verein: